Sekundarstufe

Abenteuer Wald:

 

Der Wald in Bad Essen ist abwechslungsreich: Buchen- und Eichenmischwälder gehen in Fichtenforste über, Birkenwäldchen in Kiefernbestände. Vieles wirkt sehr naturnah, u.a. deshalb, weil der Baumbestand in allen Altersphasen bis hin zum Totholz vorhanden ist. Das Gelände ist hügelig mit steilen Hängen und kleinen Kuhlen, die zum Klettern und Kraxeln einladen. Mit Kubikus wird ein Ausflug in den Wald zum Abenteuer.

 

 

 

Waldforscher unterwegs

 

Der Wald steckt voller Geheimnisse, die es zu entdecken gilt. Ausgerüstet mit Forschermaterial erkunden wir die Tier- und Pflanzenwelt, erproben unsere Sinne oder erforschen Phämomene, Stoffkreisläufe und ökologische Zusammenhänge im Lebensraum Wald.

- Die Kinder erkunden den Wald mit allen Sinnen, empfinden spielerisch die Verhaltensweisen verschiedener Tierarten nach und lassen ihrer Kreativität freien Lauf.

Gerne gehen wir auf inhaltliche Wünsche ein, die im Vorfeld mit uns besprochen werden sollten.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Leben in der Steinzeit

 

Wir versetzen uns in die Steinzeit und empfinden die Lebensweise der Urmenschen nach:

Wie lebten die Steinzeit-Menschen? Welche Waffen und Werkzeuge nutzen sie? Wie konnten sie überhaupt ohne Häuser, Einkaufsmöglichkeit und Krankenhaus überleben? - Die Kinder erwartet ein „entschärftes“ Überlebenstraining a la Neandertaler und Ötzi!

Bei Buchung eines dreistündigen Programms besteht zudem die Möglichkeit, Steinzeit-Schmuck herzustellen!

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Wilde Wittlager Waldindianer

 

Wir unternehmen eine Fantasiereise zu den nordamerikanischen Indianern und lernen ihre Lebensbedingungen und ihren nachhaltigen Umgang mit der Natur kennen:

Welche Stämme gab es überhaupt? Wie sah der Alltag der alten Indianer aus? Und was ist eigentlich ein Totem? - Die Kinder lernen als Wilde Wittlager Waldindianer ihr indianisches Horoskop kennen, schleichen, spähen, jagen, spielen echte Indianerspiele und verständigen sich mit Zeichensprache.

Bei Buchung eines dreistündigen Programms können Traumfänger gebastelt werden!

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Ameisen - Waldwanderung

 

Wir tauchen ein in die unglaublich spannende Welt der Ameisen. Klein und unscheinbar leben sie in Megastaaten und sind doch hoch organisiert. Sie sind Rekordhalter, Spezialisierungs-weltmeister, Ordnungshüter und doch sehr soziale Wesen. - Die Kinder erfahren, wie es sich in einen Königreich ohne König lebt! Angeführt von einer Königin lernen wir das frauendominierte Leben in einem Ameisenstaat kennen!

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Specht und Co. auf der Spur

 

Als neugierige Naturdetektive mit gutem Spürsinn begeben wir uns auf Specht-Pirsch. Wir finden heraus, was alles zu einem richtigen Spechtwald gehört, warum sie z.B. keine Kopfschmerzen vom Trommeln bekommen und warum sie bei anderen Waldtieren beliebt sind. - Die Kinder erwartet eine informative Forschungsreise in den Mikrokosmos Wald.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: April - Oktober

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Waldtheater


Im Waldtheater schlüpfen wir in die Rolle von Pflanzen und Tieren des Waldes: Wir werden zu Bäumen, die im Sturm standhaft und stark bleiben. Wir verwandeln uns in Wildschweine, die sich im Schlamm suhlen und in Eulen, die nachts auf der Suche nach Leckerbissen lautlos ihre Kreise durch den Wald ziehen. Wir sind Fuchs und Hase, Reh und Eichhörnchen - im Waldtheater ist alles möglich!

Wir setzen uns fantasievoll mit den Tieren und Pflanzen dieses Lebensraumes auseinander, basteln Masken und überlegen uns ein Theaterstück, in dem jeder eine Rolle übernimmt.

Spielerisch probieren wir verschiedene Szenen aus und führen unser Schauspiel – nur für uns - auf einer Lichtung im Wald auf.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 4 oder 6 Std.

Gebühr: 175 € für 4 Std. bzw. 250 € für 6 Std. (inkl. aller Nebenkosten)

 

 

Weg der Sinne:

 

Der Weg der Sinne verbindet den Familienpark und den Solepark mit fünfzehn Erfahungsstationen, die mit allen Sinnen erlebt werden können.

 

Sinn-salabim!


Auf dem Weg der Sinne werden die Fähigkeiten und Grenzen unserer Wahrnehmung getestet:

 

 

Warum kommen wir aus dem Gleichgewicht? Können wir uns blind auf unser Gehör verlassen? Und haben wir immer den richtigen Riecher?

- Unsere Sinne spielen uns gerne einen Streich! Wir lernen aber auch Gefahren, wie freizeitbedingte Schwerhörigkeit bzw. Kurzsichtigkeit, Hautschäden durch Tattoos und Piercings etc. kennen.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Geocaching

 

Geocaching ist eine Schatzsuche mit satellitengestütztem Equipment (GPS-Empfängern), die einen guten Orientierungssinn, aber auch Teamgeist und "Köpfchen" verlangt:

Bei einer Rallye müssen knifflige Fragen beantwortet und geographische Koordinaten ergänzt werden. Wenn alles klappt, dann kann der Schatz geborgen werden!


 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 4 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 - 2,5 Std.

Gebühr: 100 € + 1 € / Teilnehmer für den Schatz

 

 

Sole-Werkstatt

 

Alles begann vor 200 Mio. Jahren als Bad Essen am Rande eines tropischen Meeres lag und die Dinosaurier die wahren Herrscher der Erde waren. Aus dieser Zeit stammt die Ur-Sole, die heute aus 800 m Tiefe gefördert wird und eine Rarität ist. Sie lädt zum Experimentieren und Forschen ein.

Kleine Versuchsreihen lassen Kinder zu Naturforschern werden und wecken die Neugierde und die Freude am wissenschaftlichen Arbeiten.

Was genau ist eigentlich Sole? Wie kann man sie nachweisen und warum hat Sole besondere Eigenschaften? Woher kommt das Salz und wie wird es gewonnen?

 

Alle diesen Fragen wird in Anlehnung an das Alter der Kinder und der Schulform auf den Grund gegangen. Eine abschließende Erkundung mit allen Sinnen, die Geschmacksprobe mit inbegriffen, runden diese Veranstaltung ab.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: ganzjährig möglich

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.

 

 

Wasserwelten: Wasser als Lebensraum

 

Am Dorfteich in Harpenfeld (3 km vom Standort Kubikus) oder am Regenrückhaltebecken bei Kubikus können Schüler das Medium Wasser als Lebensraum für Tiere und Pflanzen kennenlernen.

Welche Tiere leben im und am Wasser, welche Pflanzen sind an den Standort angepasst und fühlen sich hier pudelwohl? Welche Rolle spielen sie im Naturhaushalt und was würde passieren, wenn sie nicht mehr vorhanden wären?

Spannende Fragen, denen wir auf den Grund gehen.

 

Teilnehmer: bis zu 20 Schüler ab Klasse 5 mit mind. einer aufsichtspflichtigen erwachsenen Begleitpersonen

Zeitraum: Mai - August

Dauer: 2 oder 3 Std.

Gebühr: 100 € für 2 Std. bzw. 150 € für 3 Std.